Meine neue Homepage finden Sie hier unter

<------------ www.bignion.eu

 

 

 

 

 

Der Papst und der menschliche Körper

Verlautbarungen des 19. und 20. Jahrhunderts

Claudia Bignion, Jahrgang 1960, ist Dental Hygienist (University of Colorado), Mutter eines Sohnes, Ärztin für Notfallmedizin, Oberstudienrätin und eine teils katholisch, teils evangelisch erzogene bekennende Atheistin.

Was sie tut, geschieht aus Überzeugung und mit Leidenschaft. Im Entstehungsprozess ihrer Dissertation reiste sie nach Jerusalem, Yad Vashem und Bethlehem, zur Generalaudienz von Benedikt XVI. nach Rom und auf die Galapagos Inseln.

Durch ihre Immersion in die Welt des 19. und 20. Jahrhunderts ist es ihr gelungen, ihrem Buch Leben einzuhauchen.

Wem gehört der menschliche Körper? Dem Menschen selbst oder Gott?


Was bedeutet Krankheit? Ist sie eine Strafe für sündiges Verhalten oder soll sie zur seelischen Einkehr bewegen? Ist sie eine Folge entarteter Zellen oder infektionsbedingt?


Kann der Mensch seine Selbstheilungskräfte durch das Gebet zu Gott aktivieren oder ist er auf neue Medikamente und Operationstechniken angewiesen?


Warum suchen Millionen von Menschen trotz des medizinischen und wissenschaftlichen Fortschritts im 19. und 20. Jahrhundert ihre Führung in Gott?

Frenetischer Jubel für den Papst auf dem Petersplatz in Rom. Kondomverbot, Pillenverbot, Masturbationsverbot, Prostitutionsverbot, keine Anerkennung der homosexuellen Ehe, Zölibat. Himmel oder Hölle?

Mit welchen strategischen Schachzügen schafft es die katholische Kirche sich trotz unpopulärer Dogmen seit dem Zeitalter der Aufklärung hartnäckig zu behaupten?

Diese Fragen gilt es zu beantworten. Weiterhin wird beleuchtet wie die Päpste zur Charles Darwins Evolutionstheorie stehen und warum sich Pius XII. im Nationalsozialismus kaum für die Juden eingesetzt hat.

Eine Dokumentation der wichtigsten Enzykliken, dogmatischen Bullen, Ansprachen und weiterer Verlautbarungen des Vatikans erleichtert es dem Leser die Argumentationsführung dieses Buches nachzuvollziehen.

Herzlichen Dank an Herrn Wolfgang Brosche vom WDR Bielefeld für seinen hochkarätigen Beitrag zu meinem Buch und das Interview am 17.8.2011.



Sie sind Besucher Nr.

Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!